Jesus wird vom Kreuz abgenommen und in den Schoß seiner Mutter gelegt

Wir laden Sie herzlich ein zur Teilnahme an dem Impuls zur dreizehnten Station des Kreuzweges.

Bei dem heute verwendeten Orgelstück handelt es sich um die Komposition »Via Crucis« op. 168, Nr. 13, »Jésus est descendu de la croix et remis à sa mère«, h-moll, Molto sostenuto von Jean-Marie Plum. Der Komponist überschreibt sein Werk mit der fünften Strophe »Quis est homo« (Ist ein Mensch auf aller Erden, der nicht muss erweichet werden, wenn er Christi Mutter denkt.) aus dem mittelalterlichen Gedicht »Stabat mater« (Christi Mutter stand mit Schmerzen) aus dem 13. Jahrhundert.

Einen Überblick über die in dem Beitrag gezeigten Kreuzweg-Bilder sehen sie hier:

[rl_gallery id=“10361″]

°
an der Orgel: Fabian Prause
Lektorin: Gertrud Velten
Lektor: Johannes Velten

Die verwendeten Texte können Sie hier nachlesen.

Eine kurze Einführung zum »Kreuzweg 2021« finden Sie unter diesem Link.

Zurück zur Zwölften Station

Weiter zur Vierzehnten Station