Jesus wird in das Grab gelegt

Wir laden Sie herzlich ein zur Teilnahme an dem Impuls zur vierzehnten Station des Kreuzweges.

Bei dem heute verwendeten Orgelstück handelt es sich um die Komposition »Via Crucis« op. 168, Nr. 14, »Jésus est mis dans le sépulcre«, c-moll, Molto moderato von Jean-Marie Plum. Der Komponist verwendet dabei die Antiphon der Gründonnerstagsliturgie »Ubi caritas et amor« (Wo die Güte und die Liebe ist, da ist Gott.) aus dem 8. Jahrhundert.

Einen Überblick über die in dem Beitrag gezeigten Kreuzweg-Bilder sehen sie hier:

[rl_gallery id=“10362″]

°
an der Orgel: Fabian Prause
Lektor: Pastor Gerhard Welp
Lektor: Diakon Franz-Stephan Bungert

Die verwendeten Texte können Sie hier nachlesen.

Eine kurze Einführung zum »Kreuzweg 2021« finden Sie unter diesem Link.

Zurück zur Dreizehnten Station

Weiter zur Fünfzehnten Station